… stellen Sie sich vor, der Zug, in dem Sie sitzen, mit dem Sie nach Hause fahren möchten, hält nicht am Bahnhof, fährt vorbei, wird schneller und schneller, rast ins Ungewisse…

In LAST PASSENGER wird dieses Horrorszenario Wirklichkeit – Es sind nur noch wenige Passagiere an Bord, draußen ist es längst dunkel und auch das Zugpersonal scheint spurlos verschwunden zu sein. Das Leben der Insassen liegt in den Händen eines unbekannten Irren – und die Panik wächst. Mit seinem Regiedebüt gelingt Omid Nooshin ein packender und rasanter Actionfilm, der während der gesamten Spielzeit nicht an Tempo verliert. In typisch-britischer Thrillermanier, mit düsteren Bildern und beängstigender Stimmung.

Dougray Scott („Mission: Impossible II“, „Hitman – Jeder stirbt alleine“) und Kara Tointon („The Crime“, „The Football Factory”) überzeugen in ihren Rollen als panische und verängstigte Passagiere, die einen Plan schmieden, wie sie dem psychopathischen Zugentführer entkommen können.

Über den Film: Lewis Shaler ist Arzt und alleinerziehender Vater. Als er mit seinem Sohn Max den letzten Pendlerzug nach Hause nimmt, trifft er auf die hübsche Sarah. Lewis glaubt, dass es das Leben endlich wieder gut mit ihm meint. Doch dann nimmt die Fahrt eine unerwartete Wendung, denn der Zug bleibt nicht mehr an den geplanten Stationen stehen, das Sicherheitspersonal ist spurlos verschwunden, und auch die Notbremsen wurden deaktiviert. Schnell stellen die Reisenden fest, dass ihr Leben in den Händen eines verstörten Psychopathen liegt, der den Zug um jeden Preis entgleisen lassen möchte…

LAST PASSENGER – Zug ins Ungewisse erscheint am 17. Januar 2014 erstmalig als DVD, Blu-ray und Video on Demand. Das Bonusmaterial wartet neben einem interessanten Making-of mit Featurette, Interviews mit Cast und Crew, B-Roll Material sowie Visual Effects und Sound Design auf.

(Quelle: S&L Medianetworx)

About The Author